Herzlich Willkommen auf unserer Webseite!

Weltflüchtlingstag am 20. Juni
Veranstaltung Marktplatz Herrenberg,
15 Uhr bis 16:30 Uhr

Fast 80 Millionen Menschen waren Ende 2019 auf der Flucht. Demnächst werden die neuen Zahlen für 2020 vom UNHCR bekannt gegeben – und es werden wieder noch mehr sein! Fast 70% aller Geflüchteten kommen aus nur 5 Ländern, weiterhin mit Abstand die meisten davon aus Syrien, gefolgt von Venezuela, Afghanistan, Süd-Sudan und Myanmar.

Die Veranstaltung in Herrenberg soll auf diese Situation hinweisen. Dabei kommen vor allem auch Geflüchtete selbst zu Wort und es wird die teilweise illegale Arbeit von FRONTEX aufgezeigt. Eine Gruppe von Menschenrechtsanwälten, Einzelpersonen, Nichtregierungsorganisationen und Aktionsgruppen klagt gegen diese Vergehen beim Europäischen Gerichtshof.
Eine Spendenkampagne soll diese Klage unterstützen.
Hier der Link zur Herrenberger  Spendenkampagne auf Gofundme.de:
https://gofund.me/a7777e29

Wegen der Corona Pandemie finden leider bis auf die Schülernachhilfe zur Zeit keine regelmäßigen Veranstaltungen statt.

Stetig aktualisierte Information über Corona, die Schutz-Impfungen, Ein-und Ausreisebestimmungen in verschiedenen Sprachen finden Sie hier: www.integrationsbeauftragte.de/corona-virus

Die jeweils aktuelle Fassung der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg in verschiedenen Sprachen finden Sie am Ende dieses Artikels: Aktuelle Corona Verordnung Baden Württemberg

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage im Landkreis Böblingen finden Sie HIER.

Seit 1988 setzt sich der Verein „Flüchtlinge und wir e.V.”  in Herrenberg für die Belange von Flüchtlingen ein. Wir wollen den Menschen nach dem Verlassen ihrer Heimat und ihren oft schlimmen Fluchterlebnissen zeigen, dass sie bei uns willkommen sind, dass wir ein offenes Ohr haben für ihre Lebensgeschichte und ihre Sorgen. Und wir bieten Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags in diesem für sie fremden Land und suchen gemeinsam nach Perspektiven für den weiteren Lebensweg. Dabei arbeiten wir eng mit den hauptamtlichen Sozialbetreuern zusammen.

Der Verein lebt Toleranz auf allen Gebieten der Kultur, er ist weder partei- noch religionsgebunden.

Mehr als 200 Flüchtlinge leben in Herrenberg. Sie kommen aus so zahlreichen Ländern der Erde wie noch nie zuvor. Eine steigende Zahl von ihnen konnte in Herrenberg und Umgebung ein bleibendes Zuhause finden. Für viele ist es aber schwer, geeigneten Wohnraum zu finden. Hier sind die Flüchtlinge auf Ihre Hilfe angewiesen. Wenn Sie Wohnraum zu vermieten haben oder Fragen zu diesem Thema, können Sie sich gerne an uns wenden.

Möglichkeiten zu Begegnungen und bereicherndem Erfahrungsaustausch zwischen Flüchtlingen und Einheimischen bestehen bei unseren regelmäßigen Treffen. Oder nehmen Sie zu uns direkt Kontakt auf.

Für alle diese Aufgaben – auch für einmalige, begrenzte Einsätze – sucht der Verein weitere Aktive! Jeder, der Interesse an der Begegnung mit Menschen aus anderen Ländern hat, ist bei uns willkommen.